Kompromittiert – Bedeutung und was ich bei Kompromittierung tun kann?

Gehackt – Wissenswertes

Häufig erscheint bei vielen Online Accounts eine Nachricht, dass das eigene Konto oder Passwort kompromittiert und gehackt wurden. Sobald die Nachricht auftaucht, sollte jeder User schnellstmöglich handeln. Ob es sich um einen Fehlalarm oder eine tatsächliche Bedrohung handelt, lässt sich nicht immer sofort feststellen.

subscribe Laptop und account kompromittiert

Inhaltsverzeichnis

Eine Kompromittierung – gehackt oder kompromittiert – geschieht dank dem Internet heutzutage schneller als geahnt. Da je sich hierbei um eine Manipulation von Daten handelt, sind Onlinekonten in den meisten Fällen das Opfer. Sobald eine entsprechende Nachricht auftaucht, sollten Sie schnell reagieren. Nachfolgend erklären wir Ihnen die Bedeutung eines kompromittierten Systems, welche Accounts betroffen sein können und was Sie dagegen tun können.

Kompromittiert oder gehackt – was bedeutet das?

Die Bedeutung hinter kompromittiert oder gehackt besteht darin, dass Daten eines einzelnen Datensatzes, einer Datenbank oder eines gesamten Systems manipuliert wurden. Infolgedessen verliert der Eigentümer oder Administrator die Kontrolle über das System, sodass er die korrekte Funktionsweise oder die Inhalte nicht mehr verwalten kann. Der Angreifer – in diesem Fall ein nicht berechtigter Nutzer – verschafft sich durch dieses Vorgehen Zugriff auf die Daten. Entweder geschieht der Zugriff unabsichtlich oder mit einer missbräuchlichen Absicht.

Falls öffentlich zugängliche Daten vorliegen, erfolgt die Kompromittierung nur durch eine Manipulation. Bei geheimen Daten kann allerdings ein zuvor erteilter Lesezugriff des Angreifers vorliegen. Folglich muss dies nicht zwangsläufig die Manipulation von Daten bedeuten. Ein ausschließlich beobachtender Angreifer kann beispielsweise durch reine Beobachtung ein System kompromittieren. Ebenso tritt die Datenmanipulation durch einen gezielten Angriff eines Virus, Hackers oder Crackers ein. Sobald das System manipuliert wurde, lässt es sich nicht mehr als vertrauenswürdig betrachten.

Eine Kompromittierung erkennen

Während eine Antivirussoftware oder Scanprogramm leichter Hacker- und Virenattacken erkennt, bedarf es einem genauen Hinsehen, falls ein Konto kompromittiert wurde. Hierbei existiert keine fixe Richtlinie, an welcher Sie sich orientieren können. Zum Beispiel erhalten Sie eine Nachricht, dass Sie sich zu einer ungewöhnlichen Zeit angemeldet haben oder es einen Log-in von einem ungewöhnlichen System aus gab. Der Administrator sieht zugleich, ob der Log-in von Usern geschah, welche normalerweise nicht auf dem System angemeldet sind. Ferner verbraucht das System ungewöhnlich viel Rechenzeit, das System weist Programme auf, welche normalerweise nicht dort laufen oder es erfolgt eine ungewöhnliche Anzahl an Neustart.

Allerdings besteht ebenfalls die Möglichkeit eines Fehlalarms, selbst wenn die Nachricht „kompromittiert“ beinhaltet. Dies ist unter anderem der Fall, wenn ein anderer User mit einem ähnlichen Usernamen einen Log-in versucht hat. Da diese Person weder das Passwort ändern noch auf den eigenen Account zugreifen kann, besteht für den eigentlichen Nutzer kein Risiko einer tatsächlichen Kompromittierung. Um auf Nummer sicherzugehen, sollten Sie aber Ihr Passwort ändern. Sofern Sie sich aber nicht bei Ihrem Konto anmelden können, besteht dennoch die Möglichkeit, dass ein Dritter Ihre Zugangsdaten verändert hat.

Account kompromittiert – welche Risiken bestehen?

Ob ein Instagram Konto kompromittiert, ein anderer Account gehackt oder ein Passwort komprimittiert wurde, sorgt stets für dieselbe Art an Risiken. Sofern der Angreifer Zugriff auf die persönlichen Daten besitzt, kann er mit den Konten verschiedenste Dinge anstellen. Die Verbreitung von Spam-Nachrichten, das Versenden von Viren und Malware oder die Veränderung der Einstellungen sind nur einige Beispiele. Auch wenn es sich um nicht viel benutze Accounts handelt, kann der Schaden teils enorm ausfallen. Klickt eine befreundete oder bekannte Person auf den Link, befällt der Angreifer möglicherweise ebenfalls deren Geräte und Accounts. Somit löst sich eine Kettenreaktion aus, wenn ein Account wie ein Instagram Konto kompromittiert oder Passwort gehackt und komprimittiert wurden.

Was tun, wenn mein Account oder Passwort komprimittiert wurde?

Falls das eigene Instagram Konto kompromittiert oder ein anderer Account kompromittiert wurde, hilft eine schnelle Reaktion. Damit keine persönlichen oder sensiblen Daten gestohlen oder der eigene Rechner für Straftaten missbraucht werden, sollte zunächst überprüft werden, ob tatsächlich ein Angriff vorliegt. Indem Sie probieren, sich wie gewohnt in Ihrem Account einzuloggen, bekommen Sie eine Bestätigung. Insofern die Hacker noch kein Passwort geändert haben, sollten Sie sofort ein neues festlegen. Ändern Sie am besten gleich die Einstellungen Ihres Kontos. Anschließend tauschen Sie ebenso die Passwörter Ihrer Mailprogramme auf sämtlichen Geräten, sodass Computer, Smartphone und Tablet sicher sind.

Sobald Ihr Account oder Instagram Konto kompromittiert oder Ihr Passwort von Unbefugten verändert wurde, sollten Sie Ihren Mail-Provider kontaktieren. Die meisten von ihnen stellen bei der Erstellung eines Accounts eine oder mehrere Sicherheitsfragen. Sofern Sie diese richtig beantworten, sendet Ihnen Ihr Provider ein neues Passwort zu. Dies setzt natürlich voraus, dass Sie entweder weiterhin Zugriff auf deinen Mail-Account besitzen oder eine andere Mail-Adresse als Reserve vermerkt haben.

Danach sollten Sie auf jeden Fall Ihr gesamtes System scannen. Eigene Onlinescanner oder eine Rescue-Disc helfen Ihnen, Malware, Viren und Hacker leicht zu finden. Entfernen Sie die Schadsoftware, sollte Ihr Rechner oder mobiles Endgerät wieder sicher sein. Bevor Sie sich sicher fühlen, sollten Sie sich noch einen Überblick über das Ausmaß des Schadens verschaffen. Falls Sie Ihre Freunde und Bekannte kontaktieren, wissen Sie, dass der Angreifer entweder weiterhin Ihre Konten kompromittiert oder andere User ebenfalls betroffen sind.

Konto kompromittiert und gehackt– Warnung und Vorsicht

Zahlreiche User erhalten Nachrichten, dass ein Account kompromittiert wurde. Einerseits handelt es sich in einigen Fällen um Fehlalarme, andererseits um eine definitive Warnung. Folglich sollten Sie alle Accounts kontrollieren und Passwörter ändern. Ansonsten kann es passieren, dass Malware und Hacker nicht nur auf Ihren Geräten großen Schaden anrichten.

Sie wurden gehackt? Jetzt IT Hilfe erhalten!

Schritt 1 von 4

Wo befinden Sie sich?

Sie haben Fragen? Direkten Kontakt aufnehmen:

Geschäftszeiten: Mo. bis Fr., 9 bis 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar